Tagung: DDMC 2020

Pressemitteilung 05.02.2020

Die Fraunhofer-Allianz Generative Fertigung lädt am 18. und 19. März zur »Fraunhofer Direct Digital Manufacturing Conference DDMC 2020« nach Berlin ein.

 

Der industrielle 3D-Druck (auch als additive bzw. generative Fertigung bekannt) gewinnt immer mehr an Bedeutung – neue Anwendungsbereiche entstehen, die Materialentwicklung und die Prozessoptimierung entwickeln sich ständig fort. Die »Fraunhofer Direct Digital Manufacturing Conference DDMC 2020«, die in diesem Jahr bereits zum 5. Mal stattfindet, bietet die perfekte Plattform zum Austausch und zur Vernetzung mit nationalen und internationalen Experten, Wissenschaftlern und Industriepartnern.

Erstmalig bietet die Tagung neben einer Vielzahl von wissenschaftlichen Vorträgen auch zahlreiche Erfahrungsberichte aus der Industrie. In insgesamt 19 Sessions erwartet die Teilnehmer ein hochkarätiges Vortragsprogramm mit rund 60 Vorträgen.
Exzellente Referenten präsentieren zu den Schwerpunkten »Produktentwicklung«, »Technologien«, »Materialien«, »Qualitätssicherung«, »Post Processing« und »Software«. Vier herausragende Keynote-Speaker – Dr. Hans J. Langer (CEO & Chairman, EOS Gruppe), Greg Fallon (VP Business Strategy, Autodesk), Tim Weber (Global Head of 3D Metals, HP) und Janne Kyttanen (3D-Druck-Künstler und Unternehmer) beleuchten als Pioniere der Branche die neuesten Entwicklungen und industriellen Anwendungstrends der additiven Fertigung.

Das traditionelle Netzwerkevent am Abend des ersten Konferenztages findet im historischen »Wasserwerk« statt und am Ende der Konferenz werden wieder der „Best Paper Award“ und der „Best Poster Award“ der DDMC 2020 verliehen, welche den besten Konferenzvortrag bzw. das beste Konferenzposter prämieren.

Das vollständige Tagungsprogramm sowie die Möglichkeit zur Anmeldung zu dieser englischsprachigen Konferenz finden Sie im Internet unter: www.ddmc-fraunhofer.de.

Im Rahmen der DDMC 2020 werden in rund 60 Vorträgen, in 19 verschiedenen Sessions aktuelle Forschungsprojekte, neue Technologien und Verfahren vorgestellt. Quelle: © Fraunhofer IWU | Bildquelle in Farbe und Druckqualität:  http://www.generativ.fraunhofer.de/de/pressemedien.html

Die Fraunhofer-Gesellschaft ist die führende Organisation für angewandte Forschung in Europa. Unter ihrem Dach arbeiten 72 Institute und Forschungseinrichtungen an Standorten in ganz Deutschland. Knapp 26 600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erzielen das jährliche Forschungsvolumen von mehr als 2,1 Milliarden Euro. Davon fallen rund 2,6 Milliarden Euro auf den Leistungsbereich Vertragsforschung. Über 70 Prozent dieses Leistungsbereichs erwirtschaftet die Fraunhofer-Gesellschaft mit Aufträgen aus der Industrie und mit öffentlich finanzierten Forschungsprojekten. Internationale Kooperationen mit exzellenten Forschungspartnern und innovativen Unternehmen weltweit sorgen für einen direkten Zugang zu den wichtigsten gegenwärtigen und zukünftigen Wissenschafts- und Wirtschaftsräumen."

 

Ansprechpartner

Dr.-Ing. Bernhard Müller, Fraunhofer IWU
Sprecher der Fraunhofer-Allianz Generative Fertigung
Tel. +49 351 4772 2136
E-Mail senden