Studien und Analysen

Systematische Analysen und Studien

Kostendruck im Unternehmen darf nicht zu Lasten der Qualität gehen –vielmehr gilt es, bereits bestehende Mittel besser zu verteilen und zu nutzen. Um vorhandene Ressourcen effizienter einzusetzen, analysieren die Experten der Fraunhofer-Institute Ihre technischen Voraussetzungen und berücksichtigen dabei alle marrktwirtschaftlichen Randbedingungen.

Dem Fortschritt verpflichtet

Anhand gründlicher Marktbeobachtungen, fundierter Ökoanalysen und individueller Machbarkeitsstudien erhalten Sie konkrete Lösungsansätze, die die speziellen Erfordernisse Ihrer Branche und Ihres Unternehmens berücksichtigen. Bereits vor einer kostenintensiven Umsetzung können Sie Risiken frühzeitig erkennen und vorbeugen. Ihr Fortschritt ist unsere Aufgabe.

Additive Fertigung: Richtlinien zur Anwendung bei Metallen

Die additive Fertigung bietet nahezu unbegrenzte Freiheit bei der Konstruktion von Teilen, um deren Funktionalität zu optimieren - sie bietet die Möglichkeit, Formen und Designs herzustellen, die mit herkömmlichen Fertigungstechnologien nicht realisierbar sind. Die Optimierung des Designs kann durch Gewichtsreduzierung, die Einbeziehung interner Merkmale oder die Reduzierung der Notwendigkeit der Montage einzelner Komponenten erreicht werden. Der effiziente Einsatz von AM-Technologien erfordert ein Umdenken im 3D-Design, das gerade für kleine und mittlere Unternehmen der Metallindustrie derzeit noch eine Barriere darstellt. Vorteile und Möglichkeiten sowie Einschränkungen der additiven Fertigung müssen bekannt sein, um den Weg für eine erfolgreiche Kommerzialisierung zu ebnen und die Methode zu einem wettbewerbsfähigen Produktionsverfahren zu gestalten.