Fraunhofer-Allianz Generative Fertigung

Die Fraunhofer-Allianz Generative Fertigung integriert deutschlandweit zwanzig Fraunhofer-Institute, die sich – fokussiert auf unterschiedliche Schwerpunkte – mit der Thematik der additiven Fertigung befassen und bildet damit die gesamte Prozesskette ab. Dies umfasst die Entwicklung, Anwendung und Umsetzung additiver Fertigungsverfahren und Prozesse sowie die dazugehörigen Materialien.

mehr Info

Forschungsthemen der Allianz GENERATIV

© Fraunhofer GENERATIV

Werkstoffe

Die Materialforschung liefert Antworten auf die aktuellen Fragen in den Bereichen Energie, Gesundheit, Mobilität, Informations- und Kommunikationstechnologien sowie beim Bauen und Wohnen.

© Fraunhofer GENERATIV

Technologie

Für ganzheitliche Produktionsabläufe ist es wichtig, alle am Produktlebenslauf beteiligten Prozesse und Technologien genau zu analysieren und die Produktionsabläufe optimal aufeinander abzustimmen.

© Fraunhofer GENERATIV

Engineering

Nach dem Vorbild der Natur entwickeln Forscher Ideen und Produkte, die gezielt an verschiedenste Umweltbedingungen angepasst werden können.

© Fraunhofer GENERATIV

Qualität

Um die Zuverlässigkeit und Formgenauigkeit aller generativ hergestellten Produkte zu verbessern, entwickeln wir individuelle Sicherungssysteme für Ihren gesamten Produktentstehungsprozess.

© Fraunhofer GENERATIV

Software und Simulation

Die additive Fertigung ist auf das Engste mit der digitalen Steuerung des Fertigungsprozesses verknüpft: Bauteile werden direkt anhand einer digitalen Repräsentation gefertigt.

Aktuelles

 

DDMC 2020

Die Fraunhofer DDMC 2020 fand am 23. Juni als Webkonferenz statt.

 

NEWS 1.20

Unter nachstehendem Link finden Sie den aktuellen Newsletter der Fraunhofer-Allianz Generative Fertigung.

 

NEWS 2.19

Unter nachstehendem Link finden Sie die Sonderausgabe des messebegleitenden Newsletter zur formnext-Messe 2019 der Fraunhofer-Allianz Generative Fertigung.

 

Fraunhofer vs. Corona

Die Fraunhofer-Allianz Generative Fertigung beteiligt sich als Partner des Netzwerks Medical goes Additive an der Initiative »3D Printing Fights Corona«.

 

Imagevideo

Hier sehen Sie das neue Imagevideo der Fraunhofer-Allianz Generative Fertigung. 

 

purmundus challenge

Internationaler Ideenwettbewerb für Design im 3D- und 4D-Druck

 

Website 

Presseinformationen der Fraunhofer-Gesellschaft

Aktuelles

9.9.2020

EUV-Entwickler von TRUMPF, ZEISS und Fraunhofer nominiert

Die EUV-Lithographie ermöglicht modernste Smartphones und automatisiertes Fahren. Als weltweit führende Fertigungstechnologie stärkt sie die deutsch-europäische Position im globalen Halbleitergeschäft. Ein Team von ZEISS-, Trumpf- und Fraunhofer-Experten ist nun für den Deutschen Zukunftspreis 2020 nominiert.
Read more

1.9.2020

Prof. Harald Kuhn übernimmt Institutsleitung des Fraunhofer ENAS und Professur an der TU Chemnitz

Zum 1. September 2020 übernimmt Prof. Harald Kuhn die Leitung des Fraunhofer-Instituts für Elektronische Nanosysteme ENAS in Chemnitz. Zugleich ist der ehemalige Direktor bei der Infineon Technologies AG in Regensburg als Professor an die Technische Universität Chemnitz berufen worden. Dort wird er ab 1. September 2020 die von »Mikrotechnologie« zu »Smart Systems Integration« umgewidmete Professur der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik leiten.
Read more

1.9.2020

Dokumente schneller analysieren mit Künstlicher Intelligenz von Fraunhofer

Die Flut von Dokumenten, die in Wirtschaft und Gesellschaft täglich entsteht, stellt eine enorme Herausforderung dar. Informationen aus zahlreichen unterschiedlichen Quellen müssen sortiert, verarbeitet und bewertet werden. Betroffen davon sind Unternehmen, aber auch Behörden, Forschungseinrichtungen und Krankenhäuser. Das Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS hat Lösungen entwickelt, die Dokumente aller Art klassifizieren und die Textinhalte erschließen. Den Schlüssel bilden dabei KI-basierte Sprachmodelle, die mit Deep-Learning-Verfahren trainiert werden.
Read more

1.9.2020

Additive Fertigung von multifunktionalen Bauteilen

Die additive Fertigung gehört zu den derzeit wichtigsten Trends in der Industrie. Nun hat ein Team des Fraunhofer-Instituts für Keramische Technologien und Systeme IKTS eine Anlage für das Multi Material Jetting entwickelt, mit der sich unterschiedliche Werkstoffe zu einem einzigen additiv gefertigten Bauteil vereinen lassen. Dadurch sind Produkte mit kombinierten Eigenschaften oder Funktionen realisierbar. Besonders leistungsfähige Materialien wie Keramik und Metall kommen in dieser Anlage zum Einsatz.
Read more

Fraunhofer-Allianz GENERATIV

Nöthnitzer Straße 44

01187 Dresden

Telefon +49 351 4772-2136

Fax +49 351 4772-32136