Fraunhofer-Allianz Generative Fertigung

Die Fraunhofer-Allianz Generative Fertigung integriert deutschlandweit achtzehn Fraunhofer-Institute, die sich – fokussiert auf unterschiedliche Schwerpunkte – mit der Thematik der generativen Fertigung befassen und bildet damit die gesamte Prozesskette ab. Dies umfasst die Entwicklung, Anwendung und Umsetzung generativer Fertigungsverfahren und Prozesse sowie die dazugehörigen Materialien.

mehr Info

Forschungsthemen der Allianz GENERATIV

Werkstoffe
© Fraunhofer GENERATIV

Werkstoffe

Die Materialforschung liefert Antworten auf die aktuellen Fragen in den Bereichen Energie, Gesundheit, Mobilität, Informations- und Kommunikationstechnologien sowie beim Bauen und Wohnen.

Technologie
© Fraunhofer GENERATIV

Technologie

Für ganzheitliche Produktionsabläufe ist es wichtig, alle am Produktlebenslauf beteiligten Prozesse und Technologien genau zu analysieren und die Produktionsabläufe optimal aufeinander abzustimmen.

Engineering
© Fraunhofer GENERATIV

Engineering

Nach dem Vorbild der Natur entwickeln Forscher Ideen und Produkte, die gezielt an verschiedenste Umweltbedingungen angepasst werden können.

Qualität
© Fraunhofer GENERATIV

Qualität

Um die Zuverlässigkeit und Formgenauigkeit aller generativ hergestellten Produkte zu verbessern, entwickeln wir individuelle Sicherungssysteme für Ihren gesamten Produktentstehungsprozess.

Aktuelles

 

Rapid.Tech 2018

Auch in diesem Jahr sind wieder als Fraunhofer-Allianz Generativ auf der Rapid.Tech vertreten. Besuchen Sie uns in Halle 2 Stand 311.

ERFURT | 05.-07. JUNI 2018

 

NEWS 1.18

Unter nachstehendem Link finden Sie den aktuellen Newsletter der Fraunhofer-Allianz Generative Fertigung

 

DDMC 2018 Review

Here you can find the review and pictures of the Direct Digital Manufacturing Conference DDMC 2018.

Save the date for DDMC 2020!

BERLIN | MARCH 18-19, 2020

 

Imagevideo

Hier sehen Sie das neue Imagevideo der Fraunhofer-Allianz Generative Fertigung. 

 

Pressemitteilung Rapid.Tech 2018

Die Fraunhofer-Allianz Generativ stellt beim Messedoppel Rapid.Tech & FabCon 3.D einen neu entwickelten Druckertreiber des Fraunhofer IGD vor.

 

Pressemitteilung Formnext 2017

Ein Highlight war der Besuch der Bundeswirtschaftsministerin, Frau Brigitte Zypries, auf dem Stand der Fraunhofer-Allianz Generative Fertigung.

Presseinformationen der Fraunhofer-Gesellschaft

Aktuelles

18.4.2018

Allianz der Wissenschaftsorganisationen begrüßt European Open Science Cloud (EOSC)

Die Allianz der Wissenschaftsorganisationen nimmt Stellung zur Initiative der Europäischen Kommission zum Aufbau einer European Open Science Cloud (EOSC).

Read more

10.4.2018

Fraunhofer treibt die Digitalisierung der Energiewirtschaft voran

Die Reduktion von CO2-Emissionen ist eine der dringlichsten Herausforderungen unserer Zeit. Sie ist ein elementarer Faktor, um die Energiewende zu einem nachhaltigen Erfolg zu führen. Der optimale Einsatz verschiedener Energieträger spielt hierbei ebenso eine Rolle wie eine ausgeklügelte Abstimmung von Energiebereitstellung und Energieverbrauch vor Ort. Die Fraunhofer-Gesellschaft arbeitet mit großen Schritten an einer offenen, sicheren und skalierbaren Systemlösung, denn eine vollintegrierte und -automatisierte Sektorenkopplung bietet hier die ideale Lösung. Dazu hat sie gemeinsam mit namenhaften Partnern aus der Wirtschaft nun den Verein »Open District Hub e.V.« gegründet.

Read more

10.4.2018

Fliegen mit individuell klimatisierten Sitzen

Der Fraunhofer-Partner Gentherm hat einen klimatisierten Business-Class-Sitz (Aviation Double Seat) entwickelt. Dieser verfügt über die Kombination einer aktiven Sitzbelüftung mittels Thermoelektrik und einer Wärmeregelung durch mehrere Heizelemente. Das führt zu einer optimalen Temperierung der Sitzoberfläche sowie zu einer kontinuierlichen Feuchteabfuhr. Das Ergebnis ist ein dauerhaft komfortables, trockenes Klima an der Sitzoberfläche. Der Aviation Double Seat ist von 25. bis 29. April auf der ILA Berlin 2018 am Fraunhofer-Gemeinschaftsstand 229 in Halle 2 zu sehen.

Read more

10.4.2018

Sicher, schnell und kostengünstig ins All

Der erdnahe Orbit gleicht einem stetig wachsenden Schrottplatz. Ausgediente Satelliten, ausgebrannte Raketenstufen und tausende Trümmerteile, die durch Kollisionen entstanden sind, bedrohen die Infrastruktur im All. Fraunhofer-Forscher haben jetzt ein neues Radarsystem und andere Technologien entwickelt, mit dem Raumflugkörper vor Weltraummüll besser geschützt sind. Und nicht nur das: Dank eines agilen Kleinsatelliten ermöglichen die Wissenschaftler jetzt auch einen kostengünstigeren und schnelleren Zugang zum All.

Read more

Fraunhofer-Allianz GENERATIV

Nöthnitzer Straße 44

01187 Dresden

Telefon +49 351 4772-2136

Fax +49 351 4772-32136