Workshop  /  18.2.2014

Innovative Fertigungstechnologien – Flexible Prozessketten für additive Verfahren

Gemeinsam mit der Fraunhofer Allianz »Generative Fertigung« lädt das Fraunhofer IPK zum Workshop »Flexible Prozessketten für additive Verfahren« ein. Steigende Anforderungen an die Bauteilqualität und Prozesseffizienz in der additiven Fertigung erfordern den Einsatz abgestimmter und innovativer Fertigungsverfahren. Nur unter Einsatz geeigneter Maschinentechnik und optimierter Prozessketten ist eine effiziente Herstellung komplexer Strukturen und Bauteile möglich.

Der Workshop betrachtet die Möglichkeiten zur Wertschöpfung mittels additiver Technologien insbesondere auch für Klein- und mittelständische Unternehmen. Dabei wird anhand konkreter Lösungen aus der Praxis die gesamte Prozesskette inklusive Vor- und Nachbearbeitungsschritten berücksichtigt. Als wichtiger Bestandteil der Prozesskette wird zudem die dreidimensionale optische Vermessung betrachtet. Diese dient zur Qualitätssicherung und ermöglicht Ist- und Sollzustand der Geometrie hochgenau miteinander zu vergleichen. 

Dieser Workshop ist an Experten aus der Industrie und der Wissenschaft gerichtet, die in den Bereichen des Laserstrahlschmelzens, wie dem Selektiven Laser Melting (SLM) und dem Laser- Pulver-Auftragschweißen (LPA), tätig sind. Ebenso willkommen sind Interessenten, die sich über Anwendungen in der Turbomaschinenindustrie, dem Werkzeug- und Formenbau und im MRO-Bereich informieren möchten. Basierend auf Impulsvorträgen aus Forschung und Industrie wollen wir gemeinsam mit Herstellern und Anwendern die Möglichkeiten additiver Fertigung vorstellen und diskutieren. Der Workshop soll zur Stärkung der interdisziplinären Zusammenarbeit in der Industrie und der Anwendungsforschung beitragen. Zudem bietet der Workshop die Gelegenheiten zum Informationsaustausch und zur Diskussion einzelner Fragestellungen.

Zielgruppe

Der Workshop wurde speziell konzipiert für Geschäftsführer und Entwicklungsleiter von Unternehmen der Turbomaschinenindustrie, Luft- und Raumfahrt und des Werkzeug- und Formenbaus.